Ingenieur*in für Funktionale Sicherheit

  • Bahnhofpl. 3, 88045 Friedrichshafen, Deutschland
  • Vollzeit
  • Legal Entity: ITK Engineering GmbH

Unternehmensbeschreibung

Mit über 1.200 Mitarbeitern ist die ITK Engineering GmbH ein inter­na­tional anerkanntes Tech­no­lo­gie­unter­neh­men mit ausgeprägter Expertise in der Digitalisierung, Elektrifizierung, Automatisierung und Vernetzung von Systemen. Seit 2017 ist das Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Robert Bosch GmbH. Gestalten auch Sie mit starker Inno­vationskraft, hohem Quali­täts­anspruch und Leiden­schaft für neue Techno­logien Ihre Zu­kunft beim weltweit wachsenden Techno­logie­partner ITK Engineering mit!

Die ITK Engineering GmbH freut sich auf Ihre Bewerbung!

Stellenbeschreibung

  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Entwicklungsbereichen (System/Hardware/Software), um Anforderungen an die funktionale Sicherheit, z.B. in den Branchen Automotive oder Industry zu erfüllen
  • Unterstützung bei der Durchführung sicherheitsspezifischer Aktivitäten für Entwicklung und Verifikation von System, Hard- und Software unter Berücksichtigung der relevanten Normen
  • Unterstützung bei Durchführung und Moderation von Gefahrenanalysen und Risikobeurteilungen und Definition von Sicherheitszielen in Kooperation mit den Projektteams
  • Unterstützung bei Durchführung und Moderation von Sicherheitsanalysen (z.B. FMEA oder FTA)
  • Entwicklung und Analyse von funktionalen und technischen Sicherheitskonzepten für komplexe, sicherheitsrelevante Teil- und Gesamtsysteme
  • Begleitung der projektspezifischen Hardware- und Software-Entwicklung und der Verifikation der Arbeitsergebnisse, Durchführung sicherheitsrelevanter Managementaktivitäten

Qualifikationen

  • Erfolgreich absolviertes Studium der Elektrotechnik, Physik, Mathematik, Informatik, Mechatronik, des Sicherheitsingenieurwesens oder vergleichbarer Abschluss im MINT Bereich (unsere zielgerichtete Einarbeitung ermöglicht Quereinsteigern einen sehr schnellen Einstieg)
  • Lust auf interdisziplinäre Zusammenarbeit und Interesse an vielfältigen technischen Fragestellungen
  • Grundkenntnisse in der Software- oder Hardware-Entwicklung
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in technische Normen (z.B. ISO26262, IEC 61508, ISO 13849)
  • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise, problemlösendes Denken und Handeln sowie hohes Qualitätsbewusstsein und ausgeprägten Teamgeist
  • Kompetentes und kommunikatives Auftreten
  • Gutes Deutsch und Englisch (sicher in Wort und Schrift)
  • auf Wunsch ist nach erfolgter Einarbeitung auch ein Einsatz in Japan oder USA möglich

Zusätzliche Informationen

Sie haben Fragen zum Bewerbungsprozess?
Aline Gödelmann
+49 (0)7272-7703-333

Datenschutzrichtlinie