Systementwickler*in Bremssystem der Zukunft

  • Robert-Bosch-Allee 1, 74232 Abstatt, Deutschland
  • Vollzeit
  • Legal Entity: Robert Bosch GmbH

Unternehmensbeschreibung

Möchten Sie Ihre Ideen in nutzbringende und sinnvolle Technologien verwandeln? Ob im Bereich Mobility Solutions, Consumer Goods, Industrial Technology oder Energy and Building Technology – mit uns verbessern Sie die Lebensqualität der Menschen auf der ganzen Welt. Willkommen bei Bosch.
                                            
Die Robert Bosch GmbH freut sich auf Ihre Bewerbung!

Stellenbeschreibung

  • Sie entwickeln als Teil des Systementwicklungsteam in der Plattformentwicklung das Bremssystem der Zukunft. Sie bearbeiten den kompletten Umfang von der Anforderungsanalyse über die Lösungsfindung, die Organisation der Realisierung bis hin zur Verifikation.
  • Im Speziellen sind Sie als technisches Kundeninterface dafür verantwortlich die Schnittstelle zwischen der Plattformentwicklung und dem Kundenteam zu bilden.
  • Sie stehen in engem Kontakt zum Kundenprojekt und dem OEM und sorgen für den Informationsfluss in beide Richtungen.
  • Sie nehmen als Vertreter/in der Plattform an Kundenmeetings teil, halten Präsentationen und stehen als erste/r Ansprechpartner/in für Kundenanfragen zur Verfügung.
  • Sie bearbeiten die technischen Inhalte des Kundenprojekts in Hinblick auf Anforderungsentwicklung, Simulation, Konzeptentwicklung, Dokumentation und Verifikation.
  • Weiterhin sind Sie für die Entwicklung der funktionalen Architektur und Ableitung von funktionalen Anforderungen bzw. funktionalen Weiterentwicklungen auf Basis der kundenspezifischen Anforderungen zuständig.

Qualifikationen

  • Persönlichkeit: Eine gute Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in großen interkulturellen Teams zählen Sie zu Ihren Stärken.
  • Arbeitsweise: Sie arbeiten gerne selbstständig, sind flexibel und haben ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.
  • Erfahrung: Sie verfügen idealerweise über Erfahrung im Bereich der Anforderungsentwicklung und der Architektur auf Systemebene. Darüber hinaus kennen Sie sich in Matlab/Simulink sowie im Bereich Safety (FTA, FMEA, ISO 26262) aus.
  • Know-how: Sie besitzen gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen der elektrohydraulischen oder elektromechanischen Systemen sowie grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse im Bereich Fahrsicherheit und Fahrdynamik.
  • Sprachen: Sie bringen sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse mit.
  • Ausbildung: Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich Fahrzeugtechnik, Mechatronik, Elektrotechnik, Physik oder eines vergleichbaren Studienganges.

Zusätzliche Informationen

Sie haben Fragen zum Bewerbungsprozess?
Britt Noack (Personalabteilung)
+49 7062 911 8200

Sie haben fachliche Fragen zum Job?
Volkmar Schlotter (Fachabteilung)
+49 7062 911 4090

Stefan Strengert (Fachabteilung)
+49 7062 911 5235

Datenschutzrichtlinie