Fachkraft für Brandschutz und Gefahrenabwehr (m/w)

  • Knappsdorfer Str. 12, 01109 Dresden, Deutschland
  • Vollzeit
  • Legal Entity: Robert Bosch Semiconductor Manufacturing Dresden GmbH

Unternehmensbeschreibung

Möchten Sie Ihre Ideen in nutzbringende und sinnvolle Technologien verwandeln? Ob im Bereich Mobility Solutions, Consumer Goods, Industrial Technology oder Energy and Building Technology – mit uns verbessern Sie die Lebensqualität der Menschen auf der ganzen Welt. Willkommen bei Bosch.
                                            
Die Robert Bosch Semiconductor Manufacturing Dresden GmbH freut sich auf Ihre Bewerbung!

Stellenbeschreibung

  • Neues entstehen lassen: Gemeinsam bauen wir eine neue, vollautomatisierte 300mm Halbleiterfertigung in Dresden auf.                                
  • Die Zukunft mitgestalten: Sie unterstützen bei der Konzeption, Auslegung und Planung eines neuen Fertigungsstandortes im Bereich der Halbleiterfertigung und wirken dabei u.a. bei der Erstellung von Brandschutzordnung sowie Brandschutzkonzept, Alarm- sowie Feuerwehreinsatzplänen und Räumungsplänen mit. 
  • Verantwortung übernehmen: Sie bearbeiten organisatorische Aufgaben in Brandschutz und Gefahrenabwehr und beraten im Team die Leitung und die Führungskräfte. Daneben koordinieren Sie das freiwillige Emergency Response Team, leiten es fachlich an und konzipieren dessen Ausstattung und Ausbildungsmodule.                            
  • Ganzheitlich umsetzen: Sie bearbeiten für Brand- und Explosionsschutz relevante Aspekte bei Gefährdungsbeurteilungen, führen Brandschutzbegehungen durch, koordinieren Fremdfirmen zur Wartung und Prüfung brandschutztechnischer Anlagen (BMA, Sprinkler, Hydranten, CO2-Löschanlagen etc.). Sie sind gesamtverantwortlich für das Atemschutz-Equipment am Standort und erstellen und aktualisieren überdies für den Brandschutz relevante Planungsunterlagen.
  • Zuverlässig umsetzen: Sie übernehmen die Aufgaben und Befugnisse eines Beauftragten für Brandschutz und Gefahrenabwehr (FER = Fire Protection and Emergency Representative), werten relevante Rechts- und Bosch-Vorgaben aus, informieren betroffene Stellen und geben Unterstützung bei der Umsetzung.                                 
  • Kooperation leben: Sie arbeiten eng mit den Verantwortlichen für Security und MED bei Querschnittsthemen wie dem Notfall- und Krisenmanagement und dem Betrieb der internen Leitstelle (SCC) zusammen.                                      
  • Gewissenhaft abstimmen: Sie besitzen eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit auch mit externen Stellen (Organisationen der Gefahrenabwehr, Bauamt, Fremdgutachter, Sachversicherer).

Qualifikationen

  • Persönlichkeit: durchsetzungsstarkes, überzeugendes Auftreten, wertschätzender Umgang, konfliktfähig, hohes Maß an Risikobewusstsein, teamfähig und kommunikationsstark auch mit externen Stellen
  • Arbeitsweise: Selbstständige sowie eigenverantwortliche Arbeitsweise und ein ergebnisorientierter Arbeitsstil
  • Erfahrungen und Know-How: Sie haben nachweislich Erfahrungen auf dem Gebiet der Gefahrenabwehr, bevorzugt in der Halbleiterindustrie sowie Kenntnis von Strukturen und Arbeitsweisen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Die Ausübung eines Ehrenamtes bei einer Organisation mit Sicherheitsaufgaben (FFw, THW, DRK etc.) ist mit Blick auf die Ausübung der Koordinatorfunktion für das freiwillige Emergency Response Team von Vorteil.
  • Qualifikation: Sie verfügen über eine feuerwehrtechnische Ausbildung oder gleichwertig sowie über fundierte Kenntnisse in Fragen des Brandschutzes und der Gefahrenabwehr, ergänzt um Kenntnisse im Umgang mit CAD-Anwendungen oder MS-Visio und der Erstellung von Planunterlagen. Eine Qualifikation als Atemschutz-Gerätewart ist von Vorteil.
  • Sprachen: sehr gute Deutsch- und gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung in technischer Fachrichtung und  Berufserfahrung im Bereich der Gefahrenabwehr von mindestens drei Jahren.

Zusätzliche Informationen

Sie haben Fragen zum Bewerbungsprozess?
Stefanie Wolf (Personalabteilung)
+49 351 854 721 13

Sie haben fachliche Fragen zum Job?
Jörg-Peter Weher (Fachabteilung)
+49 351 854 731 00

Videos

Datenschutzrichtlinie