Masterarbeit in Mechanical Engineering – Konzeptentwicklung integrierter Helium-Tanks

  • Bremen, Deutschland
  • Praktikant/in

Unternehmensbeschreibung

ArianeGroup entwickelt und liefert innovative und wettbewerbsfähige Lösungen für zivile und militärische Trägerraketen mit den modernsten Antriebstechnologien. Mit knapp 9.000 hochqualifizierten Mitarbeitern in Frankreich und Deutschland erzielt der Konzern einen geschätzten Pro-Forma-Umsatz von mehr als 3 Milliarden Euro. Der Konzern ist als Hauptauftragnehmer der europäischen Trägerraketenfamilien Ariane 5 und Ariane 6 für die gesamte Produktionskette der Träger verantwortlich – vom Entwurf über die gesamte Produktionskette bis hin zur Vermarktung über sein Tochterunternehmen Arianespace. Zudem ist ArianeGroup Hauptauftragnehmer für die ballistischen Trägerraketen der französischen Marine. ArianeGroup und die Tochterunternehmen sind weltweit anerkannte Spezialisten für Raumfahrtausrüstungen und -antriebe, ihr Know-how findet auch in anderen Industriezweigen Anwendung. ArianeGroup ist ein zu gleichen Teilen von Airbus und Safran gehaltenes Joint Venture.

Stellenbeschreibung

In der Entwicklung von Trägersystemen spielt das Massenbudget eine wichtige Rolle. Bei gleicher Zuverlässigkeit ist eine niedrigere Strukturmasse gleichbedeutend mit einer höheren Nutzlast und/oder mehr Treibstoff.

Für den Triebwerksträger der Ariane 6 Oberstufe resultiert ein hoher Anteil der Masse aus Leitungen und Bedrückungstanks sowie aus deren zugehörigen Supportstrukturen. Eine Möglichkeit diese Masse zu reduzieren ist die Integration von mehreren Funktionen in der gleichen Struktur.

Im Projekt FLINT (FLuid System INtegrated Thrust Frame) wird am Beispiel des Ariane 6 Oberstufentriebwerksträgers die potenzielle Massenreduktion durch den Einsatz dieses Prinzips untersucht. Neben den Fluidleitungen, die bereits in FLINT integriert sind, sollen auch die Helium-Hochdrucktanks im System berücksichtigt werden.

 

  • Konzeptstudie und -bewertung zu integrierten Strukturen (Helium-Tanks) in den Oberstufen
  • Erstellen eines Designkonzepts und Definition von mechanischen Anforderungen für das Helium Hochdruck System
  • Strukturelle Vorauslegung des Designkonzepts
  • Machbarkeits- und Nutzenstudie

Qualifikationen

  • Eingeschriebener Masterstudent im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Materialwissenschaften oder vergleichbar
  • Interesse an Luft- und Raumfahrttechnik erwünscht
  • Erste Erfahrung im Bereich Konstruktion und/oder FEM von Vorteil (z.B. CATIA, NASTRAN)
  • Selbstständige, lösungsorientierte und analytische Arbeitsweise
  • Kommunikative Art zum Austausch mit den Abteilungen
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse erwünscht sowie fließende Deutschkenntnisse von Vorteil

Zusätzliche Informationen

 

  • Ausführliches Einarbeitungsprogramm
  • Partnerschaftliche Arbeitsatmosphäre mit direktem Ansprechpartner
  • Möglichkeit der Home-Office Tätigkeit nach Absprache
  • Möglichkeit auf Mitgestaltung zukünftiger Raumfahrttechnologie

 

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung inklusive Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen über den Bewerbungs-Button oder über die angegebenen Kontaktdaten!

Wir leben Vielfalt und Chancengleichheit und freuen uns deshalb natürlich über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Janina Fritze
Tel.: +49 151 44161280
Req.Nr.: 10436682

Alle personenbezogenen Formulierungen in dieser Stellenanzeige sind geschlechtsneutral zu betrachten.

 

Gemäß (i) der Verordnung (EU) 2016/679 des europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und (ii) des deutschen Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Auskunftsrecht zu Ihren persönlichen Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung, sowie ein Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen indem Sie den Datenschutzbeauftragten der ArianeGroup in Deutschland kontaktieren.

 

Datenschutzrichtlinie